Vom:
13.05.2022
Anbieter:
Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau
Arbeitsort:
Heidelberg / Karlsruhe-Durlach
Vergütung:
Entgeltgruppe 10 TV-L
Frist:
06.06.2022

Download

Vollständige
Stellenausschreibung
pdf , 47 KB

Beschreibung

Bei der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau (LVG) Heidelberg ist eine Stelle als Dipl.-Ing. (FH) bzw. Bachelor (w/m/d) der Fachrichtung Gartenbau, Agrarwissenschaften, Biologie oder gleichwertige Fachrichtungen im Rahmen des Projektes zur Innovationsförderung "Gartenbau 4.0" zu besetzen.

Aufgaben

  • Durchführung strukturierter Inokulationsversuche im Gewächshaus
  • Aufbereitung des Befallsverlaufes durch Spinnmilben und Thripse an Gurken und Erdbeeren
  • Klassifizierung für die Verwendung in bildgebenden Verfahren
  • Anlage, Betreuung und Auswertung von Gewächshausversuchen zur Generierung von Trainingsdaten für Machine Learning
  • Begleitung der Systemeinführung in die gartenbauliche Praxis
  • Beschreibung, Bewertung und Präsentation bestehender Ergebnisse
  • Erstellung von Berichten und Beratungsunterlagen

Anforderungen

  • Voraussetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in einem Diplom-Studiengang (FH) bzw. einem gleichwertigen Bachelor-Studiengang, der für die genannten Aufgaben qualifiziert, vorzugsweise der Fachrichtung Gartenbau, Agrarwissenschaften.
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich Schadinsekten
  • Erfahrungen im Bereich Monitoring und Pflanzenschutz sind erwünscht
  • Praktische Kenntnisse in der Anlage und Betreuung von Gewächshausversuchen und deren Auswertung sind von Vorteil
  • Aufgeschlossenheit zum Wissenstransfer mit neuen Medien
  • Bereitschaft zum Außendienst sowie zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit in der jeweiligen, kulturspezifischen Anbausaison
  • Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen an das LTZ in Karlsruhe
  • Eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B ist erforderlich
  • Sicherer Umgang mit Standard-Software (MS-Office) sowie die Bereitschaft, sich in neue EDV-Programme einzuarbeiten
  • Fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gute englische Sprachkenntnisse sind wünschenswert
  • Sehr gute Team und Kommunikationsfähigkeiten
  • Erwartet wird ein hohes Maß an Organisationskompetenz, Flexibilität und Belastbarkeit. Selbstständiges und strukturiertes Arbeiten sowie ausgewiesene Fähigkeiten bei der mündlichen und schriftlichen Darstellung von Ergebnissen und Zusammenhängen werden vorausgesetzt